Interview mit Prof. Timo Leukefeld: Cradle-to-Cradle

Gepostet von am 26. Okt 2016

Interview mit Prof. Timo Leukefeld: Cradle-to-Cradle

Cradle-to-Cradle (C2C) – wie viel Potenzial hat C2C als gesellschaftliches Konzept? Ich habe in meiner kleinen Reihe zu Cradle-to-Cradle hier auf dem Wertstoffblog heute ein spannendes Interview für Euch: Mein Gesprächspartner ist Prof. Timo Leukefeld, seines Zeichens Energieexperte, Erdenker und Erbauer energieautarker Häuser und überzeugter Anhänger des C2C-Konzepts. Lest selbst, was er über C2C und dessen Potenzial als Pfeiler einer neuen Weltwirtschaftsweise zu...

Mehr »

Ist Cradle-to-Cradle (C2C) eine gangbare Alternative?

Gepostet von am 23. Sep 2016

Ist Cradle-to-Cradle (C2C) eine gangbare Alternative?

Ein Kommentar von Doreen Brumme Man sagt, dass am Weg „von der Wiege zur Bahre“ kein Weg dran vorbei führte. Stimmt ja auch irgendwie. Zumindest, was den Tod betrifft. Doch auch wenn die Endstation oder besser der Endzustand für uns alle dieselbe beziehungsweise derselbe ist, geht es mir hier um den Weg dahin. Denn – ohne jetzt allzu philosophisch werden zu wollen – für mich ist der Weg das Ziel. Zumal ich ja nicht weiß, wann mich der Tod ereilt und ich daher jeden...

Mehr »

Cradle-to-Cradle (C2C) – damit Recycling rund läuft!

Gepostet von am 21. Jun 2016

Cradle-to-Cradle (C2C) – damit Recycling rund läuft!

Von der Wiege zur Bahre, das ist unser Weg. Und meist auch der Weg all dessen, was wir unterwegs dabei haben. Manches verbrauchen wir, anderes gebrauchen wir. Nicht (mehr) Gebrauchtes lassen wir am Wegrand liegen. Dort verschmutzt es oft die Umwelt. Und häuft sich an, bis wir und die, die uns folgen, nicht mehr drüber schauen können. Damit wird unser Weg zur Schneise, immer enger, bis die endlosen Müllhaufen von links und rechts auf uns einstürzen und kein Fortkommen mehr...

Mehr »

Ist eine 100-prozentige Recyclingquote machbar?

Gepostet von am 3. Sep 2015

Ist eine 100-prozentige Recyclingquote machbar?

Eine Recyclingquote von 100 Prozent würde bedeuten, dass der Anteil der tatsächlich aus dem Abfall recycelten Wertstoffe 100 Prozent beträgt. Oder anders geschrieben: Es gäbe keinen Abfall mehr, da alles, was man nicht mehr braucht, wiederverwertet werden könnte. Ist das machbar – oder nicht? Die Frage nach der Machbarkeit beantworteten Experten bereits. Nicht mit einem klaren Ja oder Nein. Sondern mit einer Vision. Die sie mit konkreten Empfehlungen zur Umsetzung...

Mehr »