BDE gegen Deponiefinanzierung durch EU-Mittel

Gepostet von am 11. Feb 2019

BDE gegen Deponiefinanzierung durch EU-Mittel

Die EU muss verhindern, dass die Förderung von Beseitigungsaktivitäten durch Kohäsionsfonds die Anstrengung im Bereich Recycling und Abfallverwertung untergraben. Nur so lassen sich die eigenen Ansprüche an einen geschlossenen Kreislauf für Rohstoffe verwirklichen. Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. fordert ein Ende der Finanzierung von Deponien innerhalb der Europäischen Union durch Mittel aus Kohäsionsfonds. Damit...

Mehr »

BDE Nord: „Nachhaltige Beschaffung der öffentlichen Hand muss Chefsache werden“

Gepostet von am 10. Feb 2019

BDE Nord: „Nachhaltige Beschaffung der öffentlichen Hand muss Chefsache werden“

Eine verhalten positive Zwischenbilanz zieht der Regionalverband Nord des BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. zu dem Werben für eine verstärkte nachhaltige öffentliche Beschaffung. Der Vorsitzende des BDE-Regionalverbandes Nord, Lutz Siewek: „Erstes Feedback aus Hamburg und Niedersachsen stimmt positiv. Die politischen Entscheider sind sich der Marktmacht der öffentlichen Hand bewusst und sehen inzwischen immer mehr die...

Mehr »

Miller: Schutz des Grundwassers muss höchste Priorität haben

Gepostet von am 5. Feb 2019

Miller: Schutz des Grundwassers muss höchste Priorität haben

NABU: Düngeverordnung muss dringend nachgeschärft werden Berlin/Brüssel – Mit Blick auf die heutige Ankündigung der Bundesregierung, das Düngerecht ab Mai 2020 verschärfen zu wollen, fordert der NABU eine Düngeverordnung, die Deutschlands Gewässer endlich effektiv schützt. „Deutschland hat sich mit der aktuellen Verordnung verdient ein blaues Auge in Brüssel geholt. Der NABU hatte bereits bei der Novellierung darauf hingewiesen, dass das Nitratproblem so nicht gelöst wird....

Mehr »

Kohlekommission: Industrieinteressen dürfen keinen Vorrang vor Klimaschutz haben

Gepostet von am 23. Jan 2019

Kohlekommission: Industrieinteressen dürfen keinen Vorrang vor Klimaschutz haben

Bisher keine Fristen zur Abschaltung von Kohlekraftwerken Versprechungen an die Industrie dürfen nicht einziges Ergebnis der Kohlekommission bleiben Deutsche Umwelthilfe fordert kurzfristige Stilllegung als starkes Signal für den Klimaschutz Berlin, 23.1.2019: Laut eines Berichtsentwurfs der Kohlekommission ist der Fahrplan für den Ausstieg aus der Kohle bisher noch offen. Während Kanzlerin Angela Merkel im persönlichen Gespräch mit den Ministerpräsidenten hinter...

Mehr »

Schluss mit Lebensmittelmüll

Gepostet von am 23. Jan 2019

Schluss mit Lebensmittelmüll

Deutsche Umwelthilfe und foodsharing kritisieren unzureichende Strategie der Bundesregierung, Lebensmittelmüll zu stoppen und fordern Julia Klöckner zum Verschwendungsfasten auf Aufruf an die Ernährungsministerin erreichte in zwei Tagen schon 23.000 Unterschriften Auch Privatpersonen wollen vom 6. März bis 20. April 2019 Verschwendung fasten Riesiger Handlungsbedarf bei Lebensmittelverschwendung 18 Millionen Tonnen Lebensmittel werden jährlich in Deutschland entsorgt, die...

Mehr »

Plastics Recycling Awards Europe 2019: Interseroh und EREMA unter den Finalisten

Gepostet von am 18. Jan 2019

Plastics Recycling Awards Europe 2019: Interseroh und EREMA unter den Finalisten

Innovation im Kunststoffrecycling Köln. Interseroh gehört auch in diesem Jahr zu den Finalisten bei den internationalen Plastics Recycling Awards Europe. Gemeinsam mit dem Technologiehersteller EREMA geht der Umweltdienstleister in der Kategorie „Reycling Machinery Innovation of the Year“ mit dem Kaskaden-Extrusionssystem COREMA® ins Rennen um die begehrte Auszeichnung. Mit COREMA® ist es erstmals möglich, maßgeschneiderte Recycling-Compounds für hochwertige Anwendungen in...

Mehr »

NABU: Schluss mit unfairen EU-Subventionen

Gepostet von am 15. Jan 2019

NABU: Schluss mit unfairen EU-Subventionen

Klöckner darf Bauern, Verbraucher und Klima bei EU-Agrarreform nicht im Stich lassen Aufruf zur „Wir haben es satt!“-Großdemonstration am 19.1.19 / Mit Steuergeld Umwelt, Tiere und Klima schützen und den Bauernhöfen eine Zukunft geben Berlin – Am 19. Januar gehen Zehntausende bei der „Wir haben es satt!“-Demonstration für eine ambitionierte Agrarreform auf die Straße. Heute fordern Bauern, Wissenschaftler und Vertreter der Zivilgesellschaft in Berlin, dass der...

Mehr »