Neuer Koalitionsvertrag: Prüfaufträge reichen nicht

Gepostet von am 7. Feb 2018

Neuer Koalitionsvertrag: Prüfaufträge reichen nicht

Instrumente für mehr Recycling fehlen bisher Der Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD zur Bildung einer neuen Bundesregierung ist aus Sicht des BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. ein Papier mit Absichtserklärungen, denen unbedingt Taten folgen müssen. Nach Ansicht des Verbandes müssen die Chancen und Potentiale einer wirklichen Kreislaufwirtschaft, die in dem Vertragswerk angesprochen sind, auch in der Praxis umgesetzt...

Mehr »

Deutsche Umwelthilfe befürchtet vierjährigen Stillstand im Umwelt- und Verbraucherschutz

Gepostet von am 7. Feb 2018

Deutsche Umwelthilfe befürchtet vierjährigen Stillstand im Umwelt- und Verbraucherschutz

Deutsche Umwelthilfe analysiert Koalitionsvertrag auf seine Wirkung für Umwelt und Klimaschutz: Koalitionspartner zementieren den umweltpolitischen Stillstand – Die „Saubere Luft“ und der Klimaschutz im Verkehrsbereich werden einer weiteren Förderung von Dieselfahrzeugen geopfert – GroKo knickt vor den Interessen der Müll-Lobby ein und verzichtet auf Abfallvermeidung – Rechte von Verbänden sollen begrenzt und Bürgerbeteiligung zurückgedreht werden Berlin, 7.2.2018: Mit...

Mehr »

Entsorgungswirtschaft und Papierindustrie fordern europaweite Abschaffung von Gemischterfassungssystemen

Gepostet von am 6. Feb 2018

Entsorgungswirtschaft und Papierindustrie fordern europaweite Abschaffung von Gemischterfassungssystemen

Altpapier ist der wichtigste Rohstoff der Papierindustrie. In Deutschland werden rund 17,1 Mio. Tonnen Altpapier zur Herstellung von Papier, Karton und Pappe genutzt, was einer Altpapiereinsatzquote bei der Papiererzeugung von 75 % entspricht. Diese Leistung der Wertschöpfungskette Altpapier, die von den Verbänden BDE, bvse und VDP vertreten wird, trägt zur hochgradigen Schließung des Papierkreislaufes bei. Voraussetzung für eine erfolgreiche Kreislaufschließung ist eine...

Mehr »

Ausschreibung für den UmweltMedienpreis 2018

Gepostet von am 6. Feb 2018

Ausschreibung für den UmweltMedienpreis 2018

Nominierungsverfahren endet am 31. Mai 2018 Berlin, 6.2.2018: Im November 2018 vergibt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) in Berlin zum 23. Mal den renommierten UmweltMedienpreis für herausragende journalistische und schriftstellerische Leistungen in der Umweltberichterstattung. Mit der Auszeichnung ehrt die DUH Autorinnen und Autoren, die sich mit der Zukunft der Erde, mit Chancen und Risiken künftiger Entwicklungen für Mensch und Natur auseinandersetzen und die viele Menschen...

Mehr »

Deutsche Umwelthilfe geht rechtlich gegen Amazon vor

Gepostet von am 5. Feb 2018

Deutsche Umwelthilfe geht rechtlich gegen Amazon vor

Keine legale Rückgabemöglichkeit für ausgediente Energiesparlampen Amazon täuscht Verbraucher über Rückgabemöglichkeit für quecksilberhaltige Energiesparlampen – Handelsriese gefährdet Mitarbeiter seiner Logistikpartner – DUH fordert vom Onlinehändler eine Unterlassungserklärung und Einhaltung des Elektrogesetzes Berlin, 5.2.2018: Verbraucher, die ihre ausgedienten Energiesparlampen beim Handelsunternehmen Amazon für eine ordnungsgemäße Entsorgung zurückgeben möchten, haben...

Mehr »

Düngeverordnung: BDE gibt Hinweise zur Verwertung von Komposten und Gärprodukten

Gepostet von am 5. Feb 2018

Düngeverordnung: BDE gibt Hinweise zur Verwertung von Komposten und Gärprodukten

Die Fachbereiche Biomasse und Lebensmittelrecycling des BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. haben ein Papier mit Hinweisen zur Verwertung von Komposten und Gärprodukten formuliert. Hintergrund ist die im Juni 2017 novellierte Düngeverordnung, die mit verschärften und neuen Anforderungen die Rahmenbedingungen für die Kreislaufwirtschaft erheblich verändert hat. „Mit dem Papier wollen wir unsere Mitglieder in die Lage versetzen,...

Mehr »

VKU begrüßt die Überarbeitung der 20 Jahre alten EU-Trinkwasserrichtlinie

Gepostet von am 1. Feb 2018

VKU begrüßt die Überarbeitung der 20 Jahre alten EU-Trinkwasserrichtlinie

Berlin, 01.02.2018. Die EU-Kommission hat heute die Überarbeitung der Trinkwasserrichtlinie präsentiert. Dazu der Verband kommunaler Unternehmen, der die kommunale Wasser- und Abwasserwirtschaft vertritt: Allein in Deutschland werden etwa 8.100 Tonnen potenziell umweltrelevanter Arzneimittel verwendet, die sich irgendwann in der Umwelt und den Gewässern wiederfinden. Deshalb ist es gut, dass die Kommission die 20 Jahre alte EU-Trinkwasserrichtlinie an die aktuellen...

Mehr »