Mobilität in der Recyclingwirtschaft: Wie „mobil“ wird die Zukunft?

Gepostet von am 14. Nov 2017

Mobilität in der Recyclingwirtschaft: Wie „mobil“ wird die Zukunft?

Mobilität meint aufs Individuum bezogen Beweglichkeit, also die Fähigkeit, sich selbst und sich fort zu bewegen. In einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft ist Mobilität systemisches Grundprinzip, denn ein ökonomischer Kreislauf ergibt sich nur mit mobil agierenden Akteuren und mobilen („kreisenden“) Wertstoffen. Wie wird die Recyclingwirtschaft als mobiler und mobilisierender Akteur einem nachhaltigen Mobilitätsanspruch an eine rund laufende Kreislaufwirtschaft heute und...

Mehr »

Bundestagswahl 2017: BDE-Präsident Peter Kurth im Interview

Gepostet von am 21. Jun 2017

Bundestagswahl 2017: BDE-Präsident Peter Kurth im Interview

Die Bundestagswahl steht vor der Tür, der Wahlkampf nimmt an Fahrt auf. Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. hat sich mit drei zentralen Forderungen im Wahlkampf positioniert: europaweites Deponierungsverbot für unbehandelte Siedlungsabfälle Recyclinglabel für Produkte Markttest für bürgernahe Entsorgungsleistungen Im Vorfeld der Wahl haben der BDE und der Wertstoffblog Fachpolitiker dazu aufgerufen, Stellung zu diesen...

Mehr »

Recycelte Carbonfasern verstärken Mercedes AMG GT R

Gepostet von am 18. Mai 2017

Recycelte Carbonfasern verstärken Mercedes AMG GT R

Gastbeitrag der Karl Mayer AG Entscheidender Schritt auf dem Gebiet der recycelten Carbonfasern: Künftig wird ein Produkt der carboNXT GmbH serienmäßig in der Produktion von Mercedes eingesetzt. Die gemahlenen Fasern aus dem Portfolio des Karl Meyer Unternehmens carboNXT werden sowohl in den Heckstoßfänger als auch in den Frontstoßfänger des neuen AMG GT R eingearbeitet. CARBONXT-PRODUKT WIRD IN FRONT- UND HECKSTOSSFÄNGER EINGEARBEITET Das neue, mittlerweile dritte Mitglied...

Mehr »

Ausgediente Handys: Raus aus der Schublade und ab zum Recycling!

Gepostet von am 4. Mai 2017

Ausgediente Handys: Raus aus der Schublade und ab zum Recycling!

Als 1983 das Motorola DynaTEC 8000x auf den Markt kam, staunte die Welt nicht schlecht: Einfach ein Telefon aus der Tasche ziehen und telefonieren? Eine Revolution! Dass Akkuladung kurz und Ladezeit lang waren, tat dem Siegeszug der Mobiltelefone keinen Abbruch. Beim Handyrecycling ist das leider (noch) nicht der Fall. Zum Massenphänomen wurde das Handy bekanntermaßen in den 1990er-Jahren. Der Trend setzt sich bis heute fort: Für 2017 rechnet das Marktforschungsunternehmen...

Mehr »

EU: Versuch einer einheitlichen Berechnung der Recyclingquoten

Gepostet von am 21. Mrz 2017

EU: Versuch einer einheitlichen Berechnung der Recyclingquoten

In der Richtlinie über Abfälle haben sich die Mitgliedstaaten vor knapp zehn Jahren das Ziel gesetzt, bis 2020 mindestens 50 Prozent der Wertstoffe – also zumindest Papier, Metall, Kunststoff und Glas – aus Haushaltsabfall und möglicherweise aus anderen Quellen zu recyceln bzw. zur Wiederverwendung aufzubereiten. In einer Kommissionsentscheidung wurden daraufhin Regeln zur Überprüfung der Einhaltung dieses Ziels festgelegt. Die Mitgliedstaaten durften sich eine von vier...

Mehr »

Kreislaufwirtschaft soll Treiber einer weltweiten Nachhaltigkeitsstrategie werden

Gepostet von am 23. Jan 2017

Kreislaufwirtschaft soll Treiber einer weltweiten Nachhaltigkeitsstrategie werden

Die Unternehmen der Kreislaufwirtschaft hierzulande sehen sich selbst als das „Rückgrat der deutschen Green Economy“. Sie hätten Deutschland „zum Recyclingweltmeister gemacht“ und seien „weltweit Spitzenreiter dieser umweltpolitischen Schlüsseldisziplin“. Jetzt haben die Verbände der Kreislauf- und Recyclingwirtschaft unter Federführung des BDE Bundesverbands der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. ein Manifest für die Kreislaufwirtschaft und deren...

Mehr »

Forschung & Entwicklung: Altpapier – Qualität jetzt praxisgerecht definierbar

Gepostet von am 19. Jan 2017

Forschung & Entwicklung: Altpapier – Qualität jetzt praxisgerecht definierbar

Neues Qualitätssicherungskonzept für Altpapier Allein in Deutschland werden jährlich etwa 15 Millionen Tonnen Altpapier erfasst. Die Aufgabe von Hunderten von Recyclingbetrieben ist es, aus einem undefinierten Sammelgemisch mit Verschmutzungen und Störstoffen klar definierte Altpapierqualitäten herzustellen. Sie produzieren hochwertige Sekundärrohstoffe zum Einsatz in der Papierindustrie und vermarkten ihre Mengen in Abhängigkeit von der Lage an den Rohstoffmärkten ins In-...

Mehr »

Rohstoffverknappung: Wie lange reichen unsere Rohstoffe noch?

Gepostet von am 16. Nov 2016

Rohstoffverknappung: Wie lange reichen unsere Rohstoffe noch?

Wer die Versorgungslage mit Rohstoffen beurteilen will, muss nicht nur die tatsächlichen Vorräte in Gramm und Liter kennen und diese in Beziehung zu Nachfrage und Verbrauch setzen (sogenannte statische Reichweite), sondern auch beachten, ob und in welchem Maße die Rohstoffe recycelt (Recycelbarkeit) oder durch andere Rohstoffe ersetzt (Substituierbarkeit) werden können. Die folgende Infografik (basierend auf der CUTEC-Studie 2016) zum kostenlosen Download verschafft euch zu...

Mehr »

Wirtschaftswunder: Geburtsjahre der Wegwerfgesellschaft – Die Geschichte des Recyclings IX

Gepostet von am 9. Nov 2016

Wirtschaftswunder: Geburtsjahre der Wegwerfgesellschaft – Die Geschichte des Recyclings IX

In diesem Teil meiner geschichtlichen Betrachtung des Themas Recycling geht es um die 1950er-Jahre, die oft mit dem Begriff Wirtschaftswunder verbunden werden. Lest hier, was der wirtschaftliche Aufschwung für die deutsche Abfallwirtschaft und das Recycling bedeutete. Zur Info: Um über die Recyclinggeschichte während des entzweiten Deutschlands nicht ständig parallel berichten zu müssen, gehe ich ab jetzt zunächst vor allem auf Westdeutschland ein und schreibe euch die...

Mehr »

Interview mit Prof. Timo Leukefeld: Cradle-to-Cradle

Gepostet von am 26. Okt 2016

Interview mit Prof. Timo Leukefeld: Cradle-to-Cradle

Cradle-to-Cradle (C2C) – wie viel Potenzial hat C2C als gesellschaftliches Konzept? Ich habe in meiner kleinen Reihe zu Cradle-to-Cradle hier auf dem Wertstoffblog heute ein spannendes Interview für Euch: Mein Gesprächspartner ist Prof. Timo Leukefeld, seines Zeichens Energieexperte, Erdenker und Erbauer energieautarker Häuser und überzeugter Anhänger des C2C-Konzepts. Lest selbst, was er über C2C und dessen Potenzial als Pfeiler einer neuen Weltwirtschaftsweise zu...

Mehr »