Klimawandel – europaweites Deponierungsverbot gefordert

Gepostet von am 16. Jun 2017

Klimawandel – europaweites Deponierungsverbot gefordert

Klimaschutz ist ein dominierendes Thema auf den politischen Ebenen: Deutschland will seine Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40 Prozent gegenüber 1990 reduzieren, die Europäische Union strebt dieses Ziel bis 2030 an. Im Pariser Klimaabkommen, das zuletzt wieder in die Schlagzeilen geriet, haben sich die Staaten der Welt darauf verständigt, ihre Emissionen zu senken. Welche Rolle kann die Deponierung von Siedlungsabfällen dabei spielen? Bei der Deponierung von unbehandelten...

Mehr »

Kommentar: Parteien reagieren auf die BDE-Forderungen

Gepostet von am 19. Mrz 2017

Kommentar: Parteien reagieren auf die BDE-Forderungen

Unter der Federführung des BDE, dem BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V., wurde zu Jahresbeginn ein Forderungskatalog im Form eines Manifests zur Bundestagswahl präsentiert. Adressiert an die zukünftige Bundesregierung. Diese zwölf Forderungen wurden nun vom BDE auf drei zentrale und damit elementare Forderungen konzentriert: Europaweites Deponierungsverbot für unbehandelte Siedlungsabfälle, freiwilliges Recyclinglabel sowie...

Mehr »

Deutsche Abfallwirtschaft: Zahlen, Daten und Fakten

Gepostet von am 14. Mrz 2017

Deutsche Abfallwirtschaft: Zahlen, Daten und Fakten

Ich liefere euch heute einen Überblick über die deutsche Abfallwirtschaft. Es geht im Folgenden also um jede Menge Zahlen und Fakten, mit denen ihr euch ein Bild dessen machen könnt, wer sich hierzulande um die Entsorgung von Abfall kümmert. Deutsche Entsorgungsunternehmen im Überblick In der Kategorie „Entsorgungsunternehmen“ listet Wikipedia aktuell 89 Seiten auf. Darunter sind Homepages einzelner Unternehmen der Entsorgungswirtschaft ebenso wie Sammelauftritte von...

Mehr »

Abfallentsorgung – Riesiger Aufholbedarf in Ost- und Südeuropa . . .

Gepostet von am 10. Mrz 2017

Abfallentsorgung – Riesiger Aufholbedarf in Ost- und Südeuropa . . .

. . . und die Folgen für Deutschland Knapp 70 Anlagen zur thermischen Verwertung – sprich: Abfallverbrennung – mit einer Gesamtkapazität von mehr als 20 Millionen Tonnen arbeiten in Deutschland rund um die Uhr. Und das in voller Auslastung. Das Aufkommen der zur Verbrennung vorgesehenen Restabfälle geht hierzulande aber seit Jahren zurück. Wie passt das zusammen? Um einem falschen Eindruck vorzubeugen: Abfallverbrennung hat in Deutschland nicht die Toppriorität. Denn in der...

Mehr »

Wahnsinn Verbundwerkstoffe

Gepostet von am 1. Mrz 2017

Wahnsinn Verbundwerkstoffe

Der Wahnsinn in Bezug auf Verbundwerkstoffe, kurz auch Verbundstoffe genannt, lässt sich so oder so auslegen. Einerseits sorgen Verbundwerkstoffe für Leichtigkeit in unserem Leben, viele Konstruktionen werden dank ihres Einsatzes buchstäblich leichter. Andererseits machen Verbundstoffe uns das Leben schwer, denn sie bilden einen festen Verbund, der schwer zu lösen ist: Um die Wahnsinnsherausforderung, Verbundwerkstoffe zu recyceln, geht’s heute. Wer den Wahnsinn...

Mehr »

Kreislaufwirtschaft soll Treiber einer weltweiten Nachhaltigkeitsstrategie werden

Gepostet von am 23. Jan 2017

Kreislaufwirtschaft soll Treiber einer weltweiten Nachhaltigkeitsstrategie werden

Die Unternehmen der Kreislaufwirtschaft hierzulande sehen sich selbst als das „Rückgrat der deutschen Green Economy“. Sie hätten Deutschland „zum Recyclingweltmeister gemacht“ und seien „weltweit Spitzenreiter dieser umweltpolitischen Schlüsseldisziplin“. Jetzt haben die Verbände der Kreislauf- und Recyclingwirtschaft unter Federführung des BDE Bundesverbands der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. ein Manifest für die Kreislaufwirtschaft und deren...

Mehr »

Novelle Gewerbeabfallverordnung: ambitioniert – ja; praxistauglich – kaum

Gepostet von am 13. Jan 2017

Novelle Gewerbeabfallverordnung: ambitioniert – ja; praxistauglich – kaum

40 Millionen Tonnen Abfall werden von den Gewerbebetrieben in Deutschland jedes Jahr produziert. Damit sind diese sogenannten gewerblichen Anfallstellen die Quelle für einen besonders ergiebigen Abfallstrom in Deutschland. Was die Qualität angeht, sind Abfälle, die zum Beispiel bei Produktionsprozessen anfallen, für das Recycling von besonderer Bedeutung. Sie lassen sich gut weiter verwenden. Kreislaufwirtschaft: Wichtigstes Reformvorhaben im Bundesrat Vor wenigen Tagen hat...

Mehr »

Upcycling – was bringt uns 2017?

Gepostet von am 10. Jan 2017

Upcycling – was bringt uns 2017?

Upcycling ist 2016 zum  großen Trend geworden – zumindest in der sogenannten Do-it-Yourself-Szene. Auf allen Social-Media-Kanälen zeugen DIY-Anleitungen und Vorher-Nachher-Fotos von Upcycling-Projekten davon. Ob Upcycling das Zeug hat, aus der „Bastelecke“ herauszukommen, um im kommenden Jahr zu einem Handlungskonzept mit breiter gesellschaftlicher Akzeptanz zu werden – das ist hier die Frage. Mein ganz persönlicher Ausblick auf das Upcycling-Jahr 2017. Weihnachtszeit war...

Mehr »

Bundestagswahl 2017: BDE stellt Forderungskatalog der Kreislaufwirtschaft vor

Gepostet von am 13. Dez 2016

Bundestagswahl 2017: BDE stellt Forderungskatalog der Kreislaufwirtschaft vor

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. hat seinen Forderungskatalog zur Bundestagswahl heute veröffentlicht. Es ist ein Manifest für die Kreislaufwirtschaft und deren weltweite Verbreitung: Globale Zusammenarbeit im Abfallbereich als Treiber für eine weltweite Nachhaltigkeitsstrategie. Aber auch deutschlandspezifische Themen sind angesprochen. Dabei steht vor allem der Wettbewerb zwischen privaten und staatlichen...

Mehr »

Ist Cradle-to-Cradle (C2C) eine gangbare Alternative?

Gepostet von am 23. Sep 2016

Ist Cradle-to-Cradle (C2C) eine gangbare Alternative?

Ein Kommentar von Doreen Brumme Man sagt, dass am Weg „von der Wiege zur Bahre“ kein Weg dran vorbei führte. Stimmt ja auch irgendwie. Zumindest, was den Tod betrifft. Doch auch wenn die Endstation oder besser der Endzustand für uns alle dieselbe beziehungsweise derselbe ist, geht es mir hier um den Weg dahin. Denn – ohne jetzt allzu philosophisch werden zu wollen – für mich ist der Weg das Ziel. Zumal ich ja nicht weiß, wann mich der Tod ereilt und ich daher jeden...

Mehr »