EU: Versuch einer einheitlichen Berechnung der Recyclingquoten

Gepostet von am 21. Mrz 2017

EU: Versuch einer einheitlichen Berechnung der Recyclingquoten

In der Richtlinie über Abfälle haben sich die Mitgliedstaaten vor knapp zehn Jahren das Ziel gesetzt, bis 2020 mindestens 50 Prozent der Wertstoffe – also zumindest Papier, Metall, Kunststoff und Glas – aus Haushaltsabfall und möglicherweise aus anderen Quellen zu recyceln bzw. zur Wiederverwendung aufzubereiten. In einer Kommissionsentscheidung wurden daraufhin Regeln zur Überprüfung der Einhaltung dieses Ziels festgelegt. Die Mitgliedstaaten durften sich eine von vier...

Mehr »

Bundestagswahl 2017: BDE stellt Forderungskatalog der Kreislaufwirtschaft vor

Gepostet von am 13. Dez 2016

Bundestagswahl 2017: BDE stellt Forderungskatalog der Kreislaufwirtschaft vor

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. hat seinen Forderungskatalog zur Bundestagswahl heute veröffentlicht. Es ist ein Manifest für die Kreislaufwirtschaft und deren weltweite Verbreitung: Globale Zusammenarbeit im Abfallbereich als Treiber für eine weltweite Nachhaltigkeitsstrategie. Aber auch deutschlandspezifische Themen sind angesprochen. Dabei steht vor allem der Wettbewerb zwischen privaten und staatlichen...

Mehr »

Deponierungsverbot für Europa: Verwertung von Siedlungsabfall „Made in Germany“ – Teil 1

Gepostet von am 23. Nov 2016

Deponierungsverbot für Europa: Verwertung von Siedlungsabfall „Made in Germany“ – Teil 1

Anlässlich des Klimaschutzgipfels im marokkanischen Marrakesch und des Inkrafttretens des Weltklimavertrags hatte der BDE, der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V., gefordert, die Deponierung unbehandelter Siedlungsabfälle in Europa zu verbieten. Was das für den Klimaschutz und die Abfallpolitik der europäischen Staaten bedeutet und was es bräuchte, um dieser Forderung nachzukommen, das will ich in einer kleinen Artikelserie klären....

Mehr »

Klimaschutz: BDE fordert europaweites Deponierungsverbot

Gepostet von am 4. Nov 2016

Klimaschutz: BDE fordert europaweites Deponierungsverbot

04.11.2016. Der BDE Bundesverband Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. fordert anlässlich des Inkrafttretens des Weltklimavertrages am 4. November ein europaweites Verbot der Deponierung von unbehandelten Siedlungsabfällen. BDE-Präsident Peter Kurth sagte: „Mit einem Deponierungsverbot für unbehandelte Siedlungsabfälle lassen sich europaweit bis 2020 bis zu 192 Millionen Tonnen CO2-Äquivalente einsparen. Das entspricht mindestens 24 Prozent auf die...

Mehr »

REMONDIS hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck

Gepostet von am 26. Jul 2016

REMONDIS hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck

REMONDIS, das größte deutsche Unternehmen für Recycling und Wasserwirtschaft präsentiert sein Handeln, seine Ziele und Philosophie auf einer neuen Plattform. Das oberste Ziel seines Wirkens sind Klimaschutz und Ressourcenschonung – in einem Wort Nachhaltigkeit. Und dieses Credo soll unter die Leute gebracht werden. Es geht nicht nur um schwarze Zahlen des Unternehmens, sondern um einen Mehrwert für die Gesellschaft. Und wie wichtig es wäre, mehr über die Ziele und...

Mehr »

KlimaExpo.NRW, Teil 3: Klimaquartier Wuppertal Arrenberg – Porträt eines Vorreiters

Gepostet von am 22. Jul 2016

KlimaExpo.NRW, Teil 3: Klimaquartier Wuppertal Arrenberg – Porträt eines Vorreiters

In unserer kleinen Reihe zur KlimaExpo.NRW geht es heute mit einem Vorreiter weiter. In der Themenwelt „Quartiere entwickeln“ wurde gerade das „Klimaquartier Wuppertal Arrenberg“ auf’s diesjährige Siegerpodest (3. Platz) gehoben. Grund genug, den Stadtteil mal näher in Augenschein zu nehmen. Über den Stadtteil Wuppertal-Arrenberg 51° 14‘ 57‘‘ N; 7° 7‘ 57‘‘ O – das sind die Koordinaten, unter denen man den Wuppertaler Stadtteil Arrenberg findet. Auf 0,86 Quadratkilometern...

Mehr »

Seltene Erden – Wie wirkt man der Knappheit entgegen?

Gepostet von am 19. Jul 2016

Seltene Erden – Wie wirkt man der Knappheit entgegen?

Seltenen Erden sind begehrt. Kaum ein Hightech-Produkt funktioniert noch ohne sie. Aber wie der Name schon verrät, sie sind selten. Damit der Bedarf auf lange Zeit gedeckt bleibt, muss heute schon nach einer Lösung gesucht werden. Aber was ist die beste Lösung? Neue Lagerstätten finden, Alternativen für Seltenerdmetalle entwickeln oder in Recycling investieren? Was haben Smartphones, LED-Lampen und Windräder gemeinsam? Sie funktionieren nur dank Metallen der Seltenen Erden....

Mehr »

KlimaExpo.NRW, Teil 2: Ausgezeichnete Projekte 2016

Gepostet von am 13. Jul 2016

KlimaExpo.NRW, Teil 2: Ausgezeichnete Projekte 2016

In der vorliegenden Fortsetzung unserer Reihe zur Initiative KlimaExpo.NRW will ich euch einige der Klimaschutzprojekte näher vorstellen, die vor wenigen Tagen von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft als Vorreiter ausgezeichnet wurden. Die ausgezeichneten Klimaschutzprojekte 2016 Ein Dutzend Klimaschutzprojekte aus Nordrhein-Westfalen – das macht drei Platzierte in jeweils einer der vier Themenwelten: Energie neu denken, Ressourcen schonen,...

Mehr »

Vorstellung der KlimaExpo.NRW, Teil 1

Gepostet von am 5. Jul 2016

Vorstellung der KlimaExpo.NRW, Teil 1

In einer kleinen Artikelreihe will ich euch ab heute die Initiative des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen „KlimaExpo.NRW – Motor für den Fortschritt“ vorstellen. Seit gut zwei Jahren macht die Initiative ihre FortSCHRITTE, bis zum Jahr 2022 sollen es mehr als 1.000 an der Zahl werden, wobei jeder Schritt für ein Klimaschutzprojekt, eine Klimaschutzaktion und mehr steht. Ich finde, die Initiative hat mehr als das Zeug dazu, von anderen Bundesländern nachgemacht zu werden....

Mehr »

Recycling – lohnt sich privates Engagement?

Gepostet von am 17. Jun 2016

Recycling – lohnt sich privates Engagement?

Es gibt so viele Menschen, die in den verschiedensten Ecken dieser Welt etwas tun, um den von Menschenhand verschuldeten Klimawandel aufzuhalten. Und auch wenn Wissenschaftler wie Dr. Ottmar Edenhofer sagen, dass das private Engagement kaum etwas ausmache, solange Politik und Wirtschaft nicht geschlossen nachzögen, machen diese Menschen weiter. Lest hier von ihren nachahmenswerten Initiativen. Einer, der die Antwort auf die eingangs gestellte Frage wissen könnte, weil er...

Mehr »