Forschung & Entwicklung: Altpapier – Qualität jetzt praxisgerecht definierbar

Gepostet von am 19. Jan 2017

Forschung & Entwicklung: Altpapier – Qualität jetzt praxisgerecht definierbar

Neues Qualitätssicherungskonzept für Altpapier Allein in Deutschland werden jährlich etwa 15 Millionen Tonnen Altpapier erfasst. Die Aufgabe von Hunderten von Recyclingbetrieben ist es, aus einem undefinierten Sammelgemisch mit Verschmutzungen und Störstoffen klar definierte Altpapierqualitäten herzustellen. Sie produzieren hochwertige Sekundärrohstoffe zum Einsatz in der Papierindustrie und vermarkten ihre Mengen in Abhängigkeit von der Lage an den Rohstoffmärkten ins In-...

Mehr »

Recyclingverfahren „Made in Germany“ – Rohstoff Phosphor, Teil 2:

Gepostet von am 24. Aug 2016

Recyclingverfahren „Made in Germany“ – Rohstoff Phosphor, Teil 2:

Wie angekündigt dreht sich dieser Beitrag unserer Reihe zum Rohstoff Phosphor um Möglichkeiten zu dessen Recycling. Dafür spielt Klärschlamm eine große Rolle. Der enthält nämlich eine ganze Menge des essenziellen Phosphors. Deshalb nutzt man Klärschlamm gerne als Dünger in der Landwirtschaft. Allerdings stecken im Klärschlamm auch jede Menge schädlicher Schwermetalle, die man gar nicht im Boden haben möchte. Gefragt ist also eine Möglichkeit, den Phosphor aus dem...

Mehr »

Rohstoff Phosphor, Teil 1: Der Flaschenhals des irdischen Lebens

Gepostet von am 28. Jul 2016

Rohstoff Phosphor, Teil 1: Der Flaschenhals des irdischen Lebens

Auf den ersten Blick mag der Rohstoff Phosphor wenig mit Nahrungsmitteln zu tun haben. Doch mit einem Blick begnügen wir uns nicht. Vielmehr starten wir hier eine kleine Artikelreihe zu Phosphor, die das Potenzial des Rohstoffs ebenso wie seine klassische Gewinnung und Alternativen dazu aus der Recyclingbranche beleuchten (for Insider only J) soll. Was ist Phosphor? Phosphor ist ein chemisches Element, dessen Symbol das P ist. Es gibt sowohl weiß-beigen Phosphor als auch...

Mehr »

Wertstoffgesetz – Noch machbar oder nicht?

Gepostet von am 14. Jun 2016

Wertstoffgesetz – Noch machbar oder nicht?

Es hat sich etwas getan, in den letzten Wochen und Monaten. Nichts, was man als großen Fortschritt in Richtung eines neuen Wertstoffgesetzes bezeichnen könnte. Auch nichts, was auf einen baldigen Kompromiss zwischen Kommunen und privater Entsorgungswirtschaft hindeutet. Aber den ohnehin schon verhärteten Fronten beim Versteinern zuzuschauen, bringt auch eine berichtenswerte Komik mit sich. Die versteinerten Positionen Lange Zeit lief alles glatt für die private...

Mehr »

Wie steht es um die Energieeffizienz in der Recyclingwirtschaft?

Gepostet von am 20. Jan 2016

Wie steht es um die Energieeffizienz in der Recyclingwirtschaft?

Der Einsatz von Recyclingrohstoffen wird für einige Branchen immer wichtiger, denn die Primärrohstoffe müssen importiert werden und sind nicht endlich verfügbar. Recyclingrohstoffe reduzieren die Materialkosten und deren Verarbeitung benötigt weniger Energie. Also das klingt schon nach wichtigen Gründen für die Verwendung von Sekundär- bzw. Recyclingrohstoffen. Die Aufbereitung dieser Rohstoffe für die Wiederverwendung erfordert auch den Einsatz von Maschinen. Wie steht es...

Mehr »

Energieverbrauch der Industrie: Welchen Einfluss hat der Einsatz von Recyclingrohstoffen

Gepostet von am 1. Dez 2015

Energieverbrauch der Industrie: Welchen Einfluss hat der Einsatz von Recyclingrohstoffen

Vom negativen Image der Energieeffizienz und von Recycling hatte ich bereits berichtet und auch andere Autoren thematisieren dies hier in ihren Beiträgen. Wie sieht es aber mit handfesten Vorteilen durch den Einsatz von Recyclingrohstoffen in der Industrie aus? Kann der Energieverbrauch verringert werden, wenn mehr Sekundärrohstoffe eingesetzt werden? Welche Bedeutung haben Energie- und Materialkosten in der Industrie? In Diskussionen zur Energiewende hören und lesen wir...

Mehr »

Was kann ein Wertstoffgesetz für die Akzeptanz von Recyclingrohstoffen tun?

Gepostet von am 19. Nov 2015

Was kann ein Wertstoffgesetz für die Akzeptanz von Recyclingrohstoffen tun?

­­­In meinen jüngsten Posts zu Recyclingrohstoffen, festgemacht an den Beispielen Recyclingpapier und Recyclingbaustoffe, habe ich geschildert, woran es uns mangelt: an der Akzeptanz derselben. Die Frage, die ich heute zu beantworten versuche, ist: Was kann man dafür tun, dass wir Recyclingrohstoffe mehr als derzeit wertschätzen? Ganz konkret geht es mir um die Rolle eines Wertstoffgesetzes dabei. Ich muss zugeben, ich habe noch kein Haus gebaut und habe das auch nicht vor....

Mehr »

Über die Akzeptanz von Recyclingrohstoffen: TEIL III – Baustoffe. Die Praxis.

Gepostet von am 11. Nov 2015

Über die Akzeptanz von Recyclingrohstoffen: TEIL III – Baustoffe. Die Praxis.

In Teil I dieser kleinen Reihe ging es darum, dass es uns an Akzeptanz für recyceltes Papier fehlt. Wobei Recyclingpapier dank verordneter Akzeptanz in Behörden und öffentlichen Einrichtungen noch häufiger benutzt wird als daheim. Teil II und III drehen sich um recycelfähige Baustoffe. Mangelt es diesen Rohstoffen gegenüber an Akzeptanz – oder nicht? Eine Suche nach Belegen für oder wider die Akzeptanz … Recycling von Baustoffen – die Wirklichkeit Gunther Adler,...

Mehr »

Über die Akzeptanz von Recyclingrohstoffen: Teil I – Papier

Gepostet von am 3. Nov 2015

Über die Akzeptanz von Recyclingrohstoffen: Teil I – Papier

Wer sich bewusst um die Umwelt sorgt, hat kein Problem damit, Produkte aus recycelten Wertstoffen zu benutzen. Soweit die grüne Theorie. In der Praxis lässt die Akzeptanz von Recyclingprodukten zu wünschen übrig. Am Beispiel Recyclingpapier zeige ich hier das Dilemma zwischen erwünschter und tatsächlicher Akzeptanz auf. In diesem Frühjahr meldete das Umweltbundesamt (UBA), dass sich in der Wahrnehmung von Recyclingpapier während der vergangenen Jahre ein „Bewusstseins- und...

Mehr »

Das Handy – Eine Schatzkiste voller Recyclingrohstoffe

Gepostet von am 2. Okt 2015

Das Handy – Eine Schatzkiste voller Recyclingrohstoffe

Gold, Silber, Platin, Kupfer … So gut wie jedes Metall ist in einem Handy verarbeitet. Einige werden recycelt, andere nicht. Doch gerade für die Metalle, die bisher nicht wiederaufbereitet werden, bezahlen Umwelt und Menschen einen hohen Preis. Das Handy. So ziemlich jeder hat eines. Ein Leben ohne ist kaum noch vorstellbar. Einst war es ein mobiles Telefon. Heute ist es Kalender, Spielkonsole, Radio, Navigationsgerät und noch hundert weitere Sachen, die wohl nicht mal die...

Mehr »