Armes, reiches Sambia – Upcycling aus der Not heraus

Gepostet von am 28. Sep 2016

Armes, reiches Sambia – Upcycling aus der Not heraus

Der Blick in die Schwellenländer Teil VI So manches Land ist reich an natürlichen Bodenschätzen und zählt dennoch zu den ärmsten dieser Welt. Aus Mangel an fast allem wird dort recycelt und upgecycelt, was der Müll, teils auch importierter, hergibt. Eine Fallstudie. Die Republic of Zambia, ehemals Rhodesien, die wir auf Deutsch meist nur Sambia nennen, liegt als Binnenland im südlichen Teil Afrikas. Dreizehn Millionen Menschen leben dort – auf einer Fläche, die in...

Mehr »

Südamerika: Abfallentsorgung – Der Blick in die Schwellenländer V

Gepostet von am 17. Aug 2016

Südamerika: Abfallentsorgung – Der Blick in die Schwellenländer V

Der letzte Artikel der Serie handelte über die Abfallentsorgung in Brasilien. Dank zweier Großveranstaltungen – Fußball-WM 2014 und Olympia 2016 – versuchte das Land, seine Probleme mit den Abfallmassen zu bewältigen. Zumindest in den großen Städten konnte man die Ergebnisse wahrnehmen. Mit der Infrastruktur eines Schwellenlandes, kaum vorhandenen Anlagen zur thermischen Verwertung und dem Recycling-Know-how der Catadores – den privaten Müllsammlern – gelang es, ein...

Mehr »

Brasilien: Abfallentsorgung – Der Blick in die Schwellenländer IV

Gepostet von am 3. Aug 2016

Brasilien: Abfallentsorgung – Der Blick in die Schwellenländer IV

Weltweit führend im Recycling von Aluminiumdosen und PET-Flaschen, mit Quoten von über 98 Prozent – und Heimatland der größten Müllhalde Südamerikas, und damit einer der größten der Welt. Das sind die zwei Gesichter, die uns Brasilien zeigt, wenn es um die Entsorgung von Abfällen geht. Von einem ländlich und landwirtschaftlich geprägten Land entwickelte sich Brasilien im letzten halben Jahrhundert zu einem urbanen Land, in dem fast neun von zehn Menschen in Städten leben....

Mehr »

CHINA: Abfallentsorgung – Der Blick in die Schwellenländer III

Gepostet von am 27. Jun 2016

CHINA: Abfallentsorgung – Der Blick in die Schwellenländer III

Ja, Chinas Wirtschaft wächst zwar so langsam, wie schon seit Jahren nicht mehr. Aber sie wächst nach wie vor. Und mit ihr die Müllberge. Die Menschen werden wohlhabender. Eine starke Mittelschicht bildet sich. Heute sind es rund 200 Millionen. In einigen Jahren sollen es 600 Millionen sein. Und diese Mittelschicht konsumiert – und zwar kräftig. Dadurch gehört das weltgrößte Schwellenland auch zu den weltgrößten Schmutzfinken. Die „Verwestlichung“ Chinas ist in vollem Gange....

Mehr »

Abfallentsorgung – Blick in die Schwellenländer II

Gepostet von am 2. Jun 2016

Abfallentsorgung – Blick in die Schwellenländer II

Abfallentsorgung ist in den meisten Schwellenländern so eine Sache. Sie hat nichts mit einer Entsorgung zu tun, wie wir sie uns vorstellen. Recycling ist die Ausnahme. Anlagen gibt es in den wenigsten Ländern. Wenn, dann trennen und recyceln Menschen den Abfall per Hand unter gesundheitsschädlichen Bedingungen. Der meiste Abfall landet aber ohnehin auf Deponien. Und auch diese Deponien sind in Schwellenländern nicht das, was wir darunter verstehen. Oft sind sie bloß Haufen...

Mehr »

Abfallentsorgung – Der Blick in die Schwellenländer I

Gepostet von am 24. Mai 2016

Abfallentsorgung – Der Blick in die Schwellenländer I

Stichwort Recycling: Was kann man Allgemeines dazu sagen. Im Großen und Ganzen funktioniert es in Deutschland ganz gut. Grund zur Kritik gibt es dennoch. Mit adäquateren Gesetzen und ambitionierteren Recyclingquoten wäre noch viel mehr möglich. Man könnte auch sagen: Das derzeitige Recycling in Deutschland wird deshalb als so gut angesehen, weil die anderen Länder in Europa noch nicht das hiesige Niveau erreicht haben. Es ist also eine Sache des Vergleichs. Betrachtet man...

Mehr »