Klimawandel – europaweites Deponierungsverbot gefordert

Gepostet von am 16. Jun 2017

Klimawandel – europaweites Deponierungsverbot gefordert

Klimaschutz ist ein dominierendes Thema auf den politischen Ebenen: Deutschland will seine Treibhausgasemissionen bis 2020 um 40 Prozent gegenüber 1990 reduzieren, die Europäische Union strebt dieses Ziel bis 2030 an. Im Pariser Klimaabkommen, das zuletzt wieder in die Schlagzeilen geriet, haben sich die Staaten der Welt darauf verständigt, ihre Emissionen zu senken. Welche Rolle kann die Deponierung von Siedlungsabfällen dabei spielen? Bei der Deponierung von unbehandelten...

Mehr »

Abfallzahlen: Ist Deutschland der Abfall-Europameister? – Teil 3

Gepostet von am 2. Jun 2017

Abfallzahlen: Ist Deutschland der Abfall-Europameister? – Teil 3

Im Dritten Teil der Serie zu Abfallzahlen wollen wir den Blick auf Europa werfen und prüfen, ob wir tatsächlich auch in dieser Disziplin den wenig ehrenvollen Titel Europameister im Müllerzeugen verdient haben. Dazu nehmen wir die Aussage aus einem Artikel zu dem Thema und sezieren diese: „Die Menschen in Deutschland verursachen deutlich mehr Müll als der EU-Durchschnitt.“ Nimmt man die Datenbasis der europäischen Statistikbehörde EUROSTAT, dann stimmt diese Aussage...

Mehr »

Abfallzahlen: Der (Müll-)Turmbau zu Babel? – Teil 1

Gepostet von am 27. Apr 2017

Abfallzahlen: Der (Müll-)Turmbau zu Babel? – Teil 1

„Europameister im Produzieren von Müll“ und „So viel Müll wie noch nie“ heißt es häufig in den Medien. Das klingt so überhaupt nicht nach dem umweltbewussten Deutschland, das im Ausland neben seiner Ordnungsliebe auch für seinen Hang zur gründlichen Abfalltrennung bekannt ist. Zum Abfallaufkommen kursiert ein Repertoire an Kennzahlen: Jährlich 401 Mio. Tonnen Abfall in Deutschland, 618 kg pro Bundesbürger, 454 kg Haushaltsabfälle und 188 kg Haus- und Sperrmüll. Allein die...

Mehr »

EU-Instrumente zur Förderung recyclingfreundlicher Produkte

Gepostet von am 18. Apr 2017

EU-Instrumente zur Förderung recyclingfreundlicher Produkte

Die Einsicht, dass Wiederverwendung und Recycling eine Antwort auf die Rohstoffknappheit Europas und die Notwendigkeit der Reduktion von Treibhausgasen sein kann, setzt sich in den Hauptstädten der Europäischen Union zunehmend durch. In Brüssel verhandeln Volksvertreter und nationale Regierungen seit mittlerweile zwei Jahren über das Niveau europäischer Recyclingziele bis 2030. In Berlin wurden Gesetze zur stärkeren Getrennthaltung gewerblicher Siedlungsabfälle und zur...

Mehr »

EU: Versuch einer einheitlichen Berechnung der Recyclingquoten

Gepostet von am 21. Mrz 2017

EU: Versuch einer einheitlichen Berechnung der Recyclingquoten

In der Richtlinie über Abfälle haben sich die Mitgliedstaaten vor knapp zehn Jahren das Ziel gesetzt, bis 2020 mindestens 50 Prozent der Wertstoffe – also zumindest Papier, Metall, Kunststoff und Glas – aus Haushaltsabfall und möglicherweise aus anderen Quellen zu recyceln bzw. zur Wiederverwendung aufzubereiten. In einer Kommissionsentscheidung wurden daraufhin Regeln zur Überprüfung der Einhaltung dieses Ziels festgelegt. Die Mitgliedstaaten durften sich eine von vier...

Mehr »

Abfallentsorgung – Riesiger Aufholbedarf in Ost- und Südeuropa . . .

Gepostet von am 10. Mrz 2017

Abfallentsorgung – Riesiger Aufholbedarf in Ost- und Südeuropa . . .

. . . und die Folgen für Deutschland Knapp 70 Anlagen zur thermischen Verwertung – sprich: Abfallverbrennung – mit einer Gesamtkapazität von mehr als 20 Millionen Tonnen arbeiten in Deutschland rund um die Uhr. Und das in voller Auslastung. Das Aufkommen der zur Verbrennung vorgesehenen Restabfälle geht hierzulande aber seit Jahren zurück. Wie passt das zusammen? Um einem falschen Eindruck vorzubeugen: Abfallverbrennung hat in Deutschland nicht die Toppriorität. Denn in der...

Mehr »