Mein Recycling-App reagiert auf neue Gewerbeabfallverordnung und vereinfacht Abfallmanagement für Unternehmen

Mein Recycling-App reagiert auf neue Gewerbeabfallverordnung und vereinfacht Abfallmanagement für Unternehmen

Gepostet von am 10. Okt 2017

Mein Recycling-App reagiert auf neue Gewerbeabfallverordnung und vereinfacht Abfallmanagement für Unternehmen

App läutet Digitalisierung der Abfallwirtschaft ein

Hamburg, 28. September 2017 – Mit der Mein Recycling-App macht Pendula die Dokumentation von Gewerbeabfällen für Firmen einfacher. Das junge Unternehmen aus Hamburg bewältigt damit die grundlegende Herausforderung der neuen Gewerbeabfallverordnung und reagiert außerdem auf das hohe Digitalisierungspotential des Recyclingsektors.
Seit dem 01. August 2017 gilt die neue Gewerbeabfallverordnung. Nach dieser müssen Unternehmen ihre Gewerbeabfälle nicht mehr nur trennen, sondern auch pro Standort oder Gewerbebetrieb durch Fotos oder Lagepläne genauestens dokumentieren.
Für kleinere und mittlere Unternehmen bedeutet dies einen bürokratischen und damit personellen Mehraufwand. „Die neuen Dokumentationspflichten kommen jetzt zum Tagesgeschäft dazu. Dies bedeutet zusätzliche Ablenkung von unseren Kernaufgaben und einen großen Mehraufwand“, meint Theresa Zöckler vom Mindspace Hamburg.

An dieser Stelle wird das Problem der Abfallwirtschaft deutlich: der Rückstand im Bereich der Digitalisierung, die wichtige Prozesse bei der Abfallentsorgung vereinfachen könnte. Darauf wies bereits eine Untersuchung im Auftrag des Bundesumweltministeriums vom November 2016 hin. Demnach ist der Sektor nicht ausreichend auf die digitale Transformation vorbereitet, obwohl das Potential enorm ist. Zwanzig Milliarden Euro zusätzliches Marktvolumen kann die Digitalisierung im Jahr 2025 in der Branche schaffen. „Die Digitalisierung birgt durch die steigenden technischen Möglichkeiten zur Verwaltung und Analyse von Daten sowie durch die dadurch sinkenden Kosten das Potential, die Abfallwirtschaft auf den Kopf zu stellen. Allerdings droht Deutschland, den Anschluss zu verpassen“, sagt Dr. Henning Wilts vom Wuppertal Institute for Climate.

Hier setzt Pendula mit der Mein Recycling-App an. „Für uns war deshalb klar, dass die Branche die neue Gewerbeabfallverordnung nicht als Einschränkung sehen sollte,
sondern als Chance, endlich den wegweisenden Schritt in Richtung Digitalisierung zu machen“, so CEO Gary Lewis.
Neben der einfachen und digitalen Dokumentation von Gewerbeabfällen, lassen sich die Beauftragung und Abholung von Abfallcontainern einfach managen sowie übersichtliche Abfallstatistiken erstellen, die zur Optimierung von Recycling-Abläufen und Prozessen beitragen.

Die Mein Recycling-App ist ab dem 11. Oktober über mein-recycling.de verfügbar. Die

Basisversion ist kostenfrei, die Premiumversion enthält zusätzliche Statistik- und Benchmarking-Funktionen.

Über Pendula
Pendula wurde 2015 in Hamburg gegründet. Als Software Plattform mit Recycling Portal, Kunden Apps und Verknüpfungen zu Füllstandssensorik, die mit einer effizienten Daten- Analyse verbunden sind, fokussiert sich das Unternehmen auf die digitale Zukunft des Recyclings.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.