Kreislaufwirtschaft soll Treiber einer weltweiten Nachhaltigkeitsstrategie werden

Gepostet von am 23. Jan 2017

Kreislaufwirtschaft soll Treiber einer weltweiten Nachhaltigkeitsstrategie werden

Die Unternehmen der Kreislaufwirtschaft hierzulande sehen sich selbst als das „Rückgrat der deutschen Green Economy“. Sie hätten Deutschland „zum Recyclingweltmeister gemacht“ und seien „weltweit Spitzenreiter dieser umweltpolitischen Schlüsseldisziplin“. Jetzt haben die Verbände der Kreislauf- und Recyclingwirtschaft unter Federführung des BDE Bundesverbands der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. ein Manifest für die Kreislaufwirtschaft und deren...

Mehr »

Novelle Gewerbeabfallverordnung: ambitioniert – ja; praxistauglich – kaum

Gepostet von am 13. Jan 2017

Novelle Gewerbeabfallverordnung: ambitioniert – ja; praxistauglich – kaum

40 Millionen Tonnen Abfall werden von den Gewerbebetrieben in Deutschland jedes Jahr produziert. Damit sind diese sogenannten gewerblichen Anfallstellen die Quelle für einen besonders ergiebigen Abfallstrom in Deutschland. Was die Qualität angeht, sind Abfälle, die zum Beispiel bei Produktionsprozessen anfallen, für das Recycling von besonderer Bedeutung. Sie lassen sich gut weiter verwenden. Kreislaufwirtschaft: Wichtigstes Reformvorhaben im Bundesrat Vor wenigen Tagen hat...

Mehr »

Upcycling – was bringt uns 2017?

Gepostet von am 10. Jan 2017

Upcycling – was bringt uns 2017?

Upcycling ist 2016 zum  großen Trend geworden – zumindest in der sogenannten Do-it-Yourself-Szene. Auf allen Social-Media-Kanälen zeugen DIY-Anleitungen und Vorher-Nachher-Fotos von Upcycling-Projekten davon. Ob Upcycling das Zeug hat, aus der „Bastelecke“ herauszukommen, um im kommenden Jahr zu einem Handlungskonzept mit breiter gesellschaftlicher Akzeptanz zu werden – das ist hier die Frage. Mein ganz persönlicher Ausblick auf das Upcycling-Jahr 2017. Weihnachtszeit war...

Mehr »

Bundestagswahl 2017: BDE stellt Forderungskatalog der Kreislaufwirtschaft vor

Gepostet von am 13. Dez 2016

Bundestagswahl 2017: BDE stellt Forderungskatalog der Kreislaufwirtschaft vor

Der BDE Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. hat seinen Forderungskatalog zur Bundestagswahl heute veröffentlicht. Es ist ein Manifest für die Kreislaufwirtschaft und deren weltweite Verbreitung: Globale Zusammenarbeit im Abfallbereich als Treiber für eine weltweite Nachhaltigkeitsstrategie. Aber auch deutschlandspezifische Themen sind angesprochen. Dabei steht vor allem der Wettbewerb zwischen privaten und staatlichen...

Mehr »

Ist Cradle-to-Cradle (C2C) eine gangbare Alternative?

Gepostet von am 23. Sep 2016

Ist Cradle-to-Cradle (C2C) eine gangbare Alternative?

Ein Kommentar von Doreen Brumme Man sagt, dass am Weg „von der Wiege zur Bahre“ kein Weg dran vorbei führte. Stimmt ja auch irgendwie. Zumindest, was den Tod betrifft. Doch auch wenn die Endstation oder besser der Endzustand für uns alle dieselbe beziehungsweise derselbe ist, geht es mir hier um den Weg dahin. Denn – ohne jetzt allzu philosophisch werden zu wollen – für mich ist der Weg das Ziel. Zumal ich ja nicht weiß, wann mich der Tod ereilt und ich daher jeden...

Mehr »

KlimaExpo.NRW, Teil 2: Ausgezeichnete Projekte 2016

Gepostet von am 13. Jul 2016

KlimaExpo.NRW, Teil 2: Ausgezeichnete Projekte 2016

In der vorliegenden Fortsetzung unserer Reihe zur Initiative KlimaExpo.NRW will ich euch einige der Klimaschutzprojekte näher vorstellen, die vor wenigen Tagen von Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft als Vorreiter ausgezeichnet wurden. Die ausgezeichneten Klimaschutzprojekte 2016 Ein Dutzend Klimaschutzprojekte aus Nordrhein-Westfalen – das macht drei Platzierte in jeweils einer der vier Themenwelten: Energie neu denken, Ressourcen schonen,...

Mehr »

Cradle-to-Cradle (C2C) – damit Recycling rund läuft!

Gepostet von am 21. Jun 2016

Cradle-to-Cradle (C2C) – damit Recycling rund läuft!

Von der Wiege zur Bahre, das ist unser Weg. Und meist auch der Weg all dessen, was wir unterwegs dabei haben. Manches verbrauchen wir, anderes gebrauchen wir. Nicht (mehr) Gebrauchtes lassen wir am Wegrand liegen. Dort verschmutzt es oft die Umwelt. Und häuft sich an, bis wir und die, die uns folgen, nicht mehr drüber schauen können. Damit wird unser Weg zur Schneise, immer enger, bis die endlosen Müllhaufen von links und rechts auf uns einstürzen und kein Fortkommen mehr...

Mehr »

Die Geschichte des Recycling III – die Industrialisierung

Gepostet von am 8. Jun 2016

Die Geschichte des Recycling III – die Industrialisierung

Nachdem wir uns im Geschichtsbuch des Recyclings schon durch die Antike und das Mittelalter voran geblättert haben, schlagen wir heute ein neues Kapitel auf: das Zeitalter der Industrialisierung. Es stellte die Menschen erstmals vor schier unüberschaubare Müllberge. Ob und wenn ja, wie sie derer Herr wurden – oder auch nicht, das soll dieser Artikel zeigen. Zunächst müssen wir klären, von welchem Zeitalter wir bei Industrialisierung überhaupt sprechen und was da generell...

Mehr »

Die Geschichte des Recyclings II – das Mittelalter

Gepostet von am 19. Mai 2016

Die Geschichte des Recyclings II – das Mittelalter

Auch im Mittelalter wurde systematisch recycelt. Zum Beispiel machte man aus Lumpen Papier. Begleitet mich doch auf meinem zweiten Ausflug in die Geschichte des Recyclings! Auf die Reise, fertig, los! Das sind wir schon! Wir sind mitten im Mittelalter angekommen: Deutsche Städte lagen damals in der Regel an einem Fluss und hatten zwischen zehn- und vierzigtausend Einwohner. Das Stadtzentrum bildete der Marktplatz, der von der Kirche und Patrizierhäusern umrandet war. Darum...

Mehr »

Gastbeitrag: Glas oder Aluminium – Einweg oder Mehrweg?

Gepostet von am 12. Mai 2016

Gastbeitrag: Glas oder Aluminium – Einweg oder Mehrweg?

Von Thomas Weyrauch. Verpackungen aus Glas und Aluminium benötigen bei der Herstellung eine Menge Energie. Das ist unbestritten. Nicht so eindeutig ist, ob das eine oder andere Material bei der Verpackung der gleichen Ware im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftens und möglichst geringer Umweltbelastung im Vorteil ist. Ich habe mich deshalb ein wenig umgesehen. Vorweg: Im Sinne einer nachhaltigen und wirtschaftlichen Produktion von Aluminium und Glas ist ein...

Mehr »